FriedWald-Bestattung

Eine Alternative zu den traditionellen Bestattungsarten, ist die FriedWald-Bestattung.

Hierbei handelt es sich um eine Bestattung in der Natur. Nach erfolgter Einäscherung des Verstorbenen, findet die Beisetzung der Urne an einem vorher ausgewählten Baum im Wald statt. Die Trauerfeier kann individuell gestaltet werden oder wird auf herkömmliche Weise durch einen Geistlichen, bzw. einen Trauerredner vollzogen. Die Grabpflege übernimmt im FriedWald die Natur.

Ein Baum Ihrer Wahl

Die Baumart können Sie frei wählen. Und auch der Ort, an dem Sie im FriedWald Ihre letzte Ruhe finden möchten, ist idividuell gestaltbar. So kann sich ihr Baum z.B. an einem Seeufer, mitten im Wald oder als einzelner Baum auf einer Lichtung befinden. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Ähnlich zur Seebestattung, wird Ihr Baum markiert und zur beseren Orientierung in einer Waldkarte eingetragen. Durch eine Eintragung im Grundbuch ist er bis zu 99 Jahre gegen Abholzung geschützt.

Der FriedWald ist durch seine ganz besondere Atmosphäre oft schon zu Lebzeiten ein zentraler Bezugspunkt für die ganze Familie.

Der nächste FriedWald befindet sich in Buxtehude-Neukloster.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.